Österreich/Italien 2015

2 Wochen Österreich und Italien mit unserem Bus im Video seht ihr hier.

Wir erfüllten uns kurz vor diesem Trip den Traum, mit unserem eigenen Bus auf Reise zu gehen. Komplett frei, frei von der Zeit, frei vom Weg. So machten wir uns mit unseren Fahrrädern und genügend Proviant in die Spur – auf nach Italien!

Anni’s bester Freund zog vor einiger Zeit zu seinem Freund auf den Bauernhof eines kleinen Dorfes in der Nähe von Innsbruck. So war die Vorfreude riesig die beiden nach langem besuchen zu können. Die beiden nahmen uns, wie immer bei unseren Begegnungen, herzlich in Empfang und boten uns an ein paar Tage bleiben zu können. So erklimmten wir die Berge, erkundeten die Stadt Innsbruck und radelten durch die wunderschöne Natur durch die Täler.

Weiter ging die Fahrt Richtung Italien. Unser nächster Stop sollte der Gardasee sein. Nach etwas Suche war dann unser vorübergehendes Quartier erreicht, direkt am Gardasee. Da es schon spät war ging es direkt ins Bett.

Die nächsten Tage radelten wir entlang des Gardasees und ließen den Ausblick auf uns wirken, aßen eine original italienische Pizza (welche übrigens nicht viel besser oder schlechter war als wir sie in Deutschland hätten essen können) und tranken Kaffee, während die Sonne zwischen den Bergen unterging.

Die nächsten Tage fuhren wir nach Verona, Venedig und Rimini. Waren wir müde legten wir uns hin, egal wo wir gerade waren. Ein schönes Gefühl von Freiheit, tagtäglich. Wir schauten uns die Städte an ließen einfach alles auf uns wirken. Die Architektur Italiens ist wahnsinnig schön! Seht selbst:

Da das Wetter komischerweise immer schlechter wurde umso weiter wir Richtung Süden fuhren entschlossen wir uns, zurück an den Gardasee zu fahren. Ein Hoch auf den Wetterbericht! Dort taten wir die nächsten Tage genau – nichts! Wir lasen Buch und genossen den Ausblick. Es war herrlich, morgens die Kofferraumklappe aufzumachen und direkt auf den Gardasee zu blicken!

Auch diese langen schönen Tage gingen zu Ende und wir mussten uns auf den Weg zurück nach Deutschland machen. Unser erster Zwischenhalt sollte in Bozen liegen, wo wir unsere Lieblingskollegin und ihren Mann besuchten, die zur gleichen Zeit dort Urlaub machen. Das hatten wir uns bereits vor der Tour ausgemacht und versprochen. Nach einer Nacht fuhren wir weiter und hielten Nahe der Grenze Deutschland zu Österreich, um einer langjährigen Bekannten noch für 2 Nächte einen Besuch abzustatten. Wir gingen wandern und hatten uns eine ganze Menge zu erzählen.

Danach waren 2 Wochen schneller rum, als wir dachten.

Fazit: Österreich und Italien haben jeder auf seine Weise unfassbar schöne Landschaften. Dennoch merkt man, dass man in Europa ist. Das macht sich sowohl im Lebensunterhalt als auch an der Mentalität der Menschen bemerkbar. Österreich hat uns dabei sogar besser gefallen als Italien, da die Menschen doch viel netter waren als in die Italiener. Vielleicht sind wir auch nur an die „falschen“ Leute geraten, waren in den „falschen“ Ecken des Landes, wir wissen es nicht. Es war dennoch eine Reise wert, sooo schnell werden wir Italien jedoch vermutlich nicht wieder besuchen.

 

4 thoughts on “Österreich/Italien 2015

  1. Tim Namislo

    Hey ich bin der Tim, kürzlich erst 18 geworden, ich liebe und lebe das was ihr gemacht habt 🙂 ne Tour zu starten, frei von allem sein, genau das ist das was mich ausmacht, den Mut sowas zu starten hab ich definitiv auch wenn ich erst 18 bin, man merkt es mir nicht an keine Sorge, ich wäre liebend gern dabei aber Habs nicht gerade so mit der E-Mail, würde mich freuen wenn man mich auf Facebook erreichen könnte, oder Instagram, Snapchat sowas, Tim Namislo auf Facebook, DexSnap7 auf Snapchat und Dexinsta777 auf Instagram 🙂 bis denne

    1. ChristianMi

      Vielen lieben Dank Lourie! Wir freuen uns sehr, dass dir der Beitrag gefallen hat 🙂

  2. This may be the appropriate blog for everyone who is would like to find out about this topic. You realize a whole lot its virtually tricky to argue on hand (not that I personally would want…HaHa). You definitely put a fresh spin on the topic thats been revealed for a long time. Wonderful stuff, just great!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.